Zulassung: Dr. Kühling wendet sich an die Abiturientinnen 2020:Brief des Schulleiters an die Abiturientinnen zur Zulassung

2020-04-02 Kühling
2020-04-02 Kühling
8. Mai 2020
Dr. Carsten Oerder

Hersel, den 8. Mai 2020

Liebe Abiturientinnen!

Heute ist Ihr letzter Schultag! 

Und dieser 8. Mai 2020 ist für Sie in Ihrer Biographie ein historischer Tag[1]. Angesichts der Coronavirus-Krise, die uns seit Monaten in Atem hält, gab es ja bereits jenen überstürzten Freitag, den 13. März, an dem das „Ruhen des Unterrichts“ angeordnet wurde und der völlig unverhofft Ihr letzter regulärer Unterrichtstag wurde. 

Dann erfolgte die Verschiebung der Prüfungstermine um drei Wochen durch die Landesregierung NRW, und am Ende der „Angebote zur Vorbereitung auf die Abiturprüfung“ haben manche vielleicht wieder gedacht: „letzter Schultag!“  Heute nun fand die Pflichtinformation zu den Prüfungsmodalitäten statt und Sie erhalten Ihre Zulassung zu den Abiturprüfungen, die in der nächsten Woche beginnen. Das sind Regularien, die uns eigentlich signalisieren: letzter Schultag der Q2…

Die Corona-Bedingungen haben kein normales Ende Ihrer Schulzeit an der USH und keine Motto-Woche zugelassen, und das dürfen wir sehr bedauern. Stattdessen sind Geduld und Verzicht für alle die prägenden Tugenden dieser Zeit. Es fand eine seltsame Entschleunigung statt. Dass wir uns in dieser herausfordernden Zeit gegenseitig stützen, ist sehr wichtig. Ein tolles Zeichen war so z. B. die Antwort Ihrer Stufe auf den Lehrergruß zu Ostern!  Wir in der Schule sind auf vielen Feldern aufs Äußerste gefordert, aber wir möchten erreichen, dass alles rund um Ihr Abitur so reibungslos wie möglich abläuft und dass Sie mit sicherem Gefühl sagen können: „Wir schreiben jetzt die drei Klausuren und stellen uns einer mündlichen Prüfung, und das war insgesamt gut vorbereitet.“

Ich vertraue darauf, dass Sie gut und fleißig für Ihr Abi gelernt haben, gemäß dem Tenor unserer heimlichen USH-Hymne[2]:

          „…Und was die Mannschaft auf dem Schiff ganz fest zusammenschweißt

              in Glaube, Hoffnung, Zuversicht, ist Gottes guter Geist“.

 

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg bei allen Prüfungstagen, kommen Sie rechtzeitig und mit frohem Herzen!

 

Ich grüße Sie/Euch herzlich

 

Dr. Karl Kühling 

Schulleiter


 
[1] Für Deutschland, Europa und die gesamte Welt ist der 8. Mai ein historischer Gedenktag; es ist der „Tag der Befreiung“ (so Richard von Weizsäcker im Bundestag 1985), an dem die Welt das Ende der Nazi-Diktatur erlebte.
[2] Ich habe für Sie als Erinnerung das Lied „Ein Schiff, das sich Gemeinde nennt“ eingespielt… (siehe Link unten)

"Ein Schiff, das sich Gemeinde nennt"