Die Klassen 5 feiern Sankt Martin:Martinsgottesdienst der Klassen 5

„Sankt Martin ritt mit leichtem Mut, sein Mantel deckt ihn warm und gut…“
St. Martin unterwegs mit Ursulinenschülerinnen
St. Martin unterwegs mit Ursulinenschülerinnen
Datum:
10. Nov. 2021
Von:
Dr. Carsten Oerder
Martin unterwegs
Martin unterwegs

Geritten ist "unser" Martin, dargestellt von Alt-Rektor Wasser von der Realschule, nicht, aber einen warmen Mantel hatte er zumindest an. Und den konnte er und konnten die anwesenden Schülerinnen der Klassen R und G5 am Mittwoch, d. 10. November 2021 durchaus gebrauchen, denn es war winterlich frisch an diesem Morgen um 8 Uhr.

Der Schulgottesdienst der fünften Klassen fand, wie bisher fast immer, draußen im Schulpark statt. Frau Rathmann hatte einen Gottesdienst passend zum Heiligen Martin von Tours gestaltet, in dem es um die Nächstenliebe des im Rheinland besonders verehrten Heiligen und das Teilen ging.

Weckmann-Verteilung auf dem Schulhof
Weckmann-Verteilung auf dem Schulhof

Im Anschluss an die Wortgottesdienstfeier, die musikalisch von Frau Beckmann am Klavier und von Herrn Dr. Wirtz an der Trompete gestaltet wurde, zogen die Schülerinnen angeführt vom Heiligen Mann durch den Park auf den Schulhof. Es war nicht ganz so wie der große Martinszug, aber immerhin konnten die Schülerinnen so die wunderschön gestalteten Laternen präsentieren. Und auch die eine oder andere Klasse beobachtete von innen den Martinszug.

Leider war es uns ja dieses Jahr auf Grund der Entscheidung des Ortsausschusses von Hersel nicht möglich, am großen Martinszug teilzunehmen, da in Coronazeiten die Teilnahme von fünf fünften Klassen (R5a und b sowie G5a-c) einfach zu viel gewesen wäre.

Gottesdienst vorab
Gottesdienst vorab

So haben wir kurzerhand selbst einen Martinszug im Anschluss an den Gottesdienst gemacht!

Zum Schluss verteilte der Heilige Martin auf dem Schulhof große Weckmänner an die Klassen. Und wärmen konnten sich die Schülerinnen hier dann auch noch, denn Herr Sudarev und Herr Franzen hatten hier ein kleines Martinsfeuer vorbereitet.

Dieses Feuer wurde dann im Anschluss, in der zweiten Stunde gleich auch von Schülerinnen, die draußen unterrichtet wurden, in Beschlag genommen - das ist mal nachhaltig.

Wir wünschen allen Schülerinnen und Ihren Familien sowie den Lehrerinnen und Lehrern und allen MItarbeiterinnen und Mitarbeitern ein schönes Martinsfest, das uns in der bald beginnenden Adventszeit einen Heiligen zeigt, der die Botschaft des Christuskindes verstanden und umgesetzt hat.