Müll-Sammel-Aktion der Stadt Bornheim - die G6a ist mit dabei!:"Bornheim putzt sich raus"

Klasse G6a
Klasse G6a
Datum:
1. Okt. 2021
Von:
Dr. Carsten Oerder

Bericht von Luisa, G6a

Sammlung des Mülls
Sammlung des Mülls

Am 17.09.2021 haben wir uns in der 4. Stunde getroffen und sind dann nach unten an den Rhein gegangen.

Alle dachten es wäre nicht so viel Müll, das stellte sich dann aber anders heraus.

Als wir am Rheinufer waren, ging es direkt los. Mit Mülltüten und Müllzangen machten wir uns in Dreiergruppen auf die Suche nach Müll!

Schon fünf Minuten später fand eine Gruppe zwei noch "gut" aussehende Stühle!

Arbeit in Dreiergruppen
Arbeit in Dreiergruppen

Wir haben uns gefreut so einen Fund zu machen, anderseits waren wir auch geschockt, dass jemand sowas in die Büsche schmeißt.

Wir hatten einen Stellplatz, wo wir alles abstellten und die Stadt Bornheim den Müll dann abholte. Meine Gruppe und ich hatten am Ende 20 Bierflaschen gefunden. Es waren aber nicht nur Flaschen, sondern auch T-Shirts, eine Mütze, eine Sandale und ganz viel Plastik.

Der Stellplatz füllte sich immer mehr und unsere Lust, sauber zu machen, stieg auch. Aber auch diese Zeit ging mal vorbei. Wir sammelten uns alle am Abstellplatz, um noch ein Foto zu machen. Dabei kam ein älterer Spaziergänger vorbei und meinte, es sei sehr toll von uns, dass wir die Wälder sauber machten.

Wir haben uns über dieses Lob sehr gefreut. Am Ende hatten wir elf Säcke voller Müll!

Ich habe vieles gesehen, was erschreckend war, aber alles im Großen und Ganzen kann ich nicht beschreiben.

Bericht von Katharina, G6a

am Rhein unterwegs
am Rhein unterwegs

Wir waren bei „Bornheim putzt sich raus" dabei!

Am 17. 9. 2021 haben wir, die G6a, zusammen mit unseren Klassenlehrern Herr Oerder und Frau Spitzley bei der Müllsammelaktion „Bornheim putzt sich raus“ mitgemacht. Um 11:00 Uhr sind wir mit Handschuhen und Müllsäcken bewaffnet zum Rhein gegangen. 

Zuerst haben wir Dreiergruppen gebildet, mit denen wir am Rheinufer entlanggelaufen sind und Müll gesammelt haben. Nach einer halben Stunde hatten wir schon mehrere Bierkästen gefunden und auch mehrere Müllsäcke voll gemacht. Nachdem wir eine kurze Pause gemacht hatten, sammelten wir noch ein bisschen weiter. Am Ende haben wir noch ein Gruppenfoto gemacht, wobei ein Mann vorbeikam und uns sagte, dass es toll wäre, dass wir ein wenig aufgeräumt hätten.

Insgesamt haben wir 10 Mülltüten, 3 Stühle, 3 Bierkästen und noch vieles mehr gefunden. Wir haben die ganzen Sachen zusammen an eine Straßenecke gestellt. Die Stadt Bornheim hat dann alles abgeholt.

Bericht von Angelika, G6a

Sammelplatz
Sammelplatz

Die G6a der Ursulinenschule in Hersel hat am 17.09.2021 am Projekt „Bornheim putzt sich raus“ mitgewirkt.

Die Schülerinnen teilten sich in Gruppen auf und sammelten mit Müllsäcken und Greifzangen den ganzen Abfall am Rheinufer ein. Von elf Uhr bis viertel nach zwölf füllten sich 11 Säcke mit Abfall und Dreck.

Am Anfang fanden die Mädchen Glasflaschendeckel und ganz viel Plastik. Eine der Gruppen stieß auf zwei weiße Stühle. Der Klassenlehrer, Herr Oerder, sagte, dass es unglaublich sei, wie viel die Menschen hier Müll liegen lassen würden. Wir fanden auch halbverbrauchte Lebensmittel, darunter auch abgelaufene Milch. Ein Spaziergänger mit seinem Hund sprach den Mädchen ein Lob aus und sagte, es sei super sei,  dass wir bei einer solchen Aktion teilnehmen. Die Klasse G6a stapelte die Müllsäcke und Stühle   neben einer der Bänke auf und rief die Stadt Bornheim an, um diese abholen zu lassen.