"Mädchen stark machen"

Gemeinschaft und Empathie

Seit dem Jahr 2000 bietet die Ursulinenschule den Schülerinnen unterschiedlicher Jahrgangsstufern und Klassen das Programm "Mädchen stark machen" (Msm) mit altersspezifischen Bausteinen an.

Eltern über "Msm"

Die Mädchen (und ggf. auch die Eltern) haben begleitend die Möglichkeit, sich bei Einzelterminen beraten zu lassen.

Eine Elternrückmeldun:

  • "Die Kurse "Mädchen stark machen" in der 6. Klasse sind eine Bereicherung. Ich habe meine beiden Töchter dort angemeldet, die ganz unterschiedlich sind, und beiden hat es richtig gut gefallen und viel Spaß gemacht."

Schülerinnenstimmen

  • "Es macht Spaß. Man fühlt sich gut aufgehoben."
  • "Ich konnte sagen, was ich wollte, ohne dass jemand das kritisiert oder beurteilt hat. Cool."

Claudia Schwärmer, OStR‘ i.K.

Ansprechpartnerin für das Programm "Mädchen stark machen"