Weitere Informationen für Schülerinnen und Eltern von Schulleiter Dr. Kühling:Brief an die Schülerinnen und Eltern zum Start im Januar 2021

Erzbistum Köln (c) Munns
Erzbistum Köln (c) Munns
Datum:
11. Jan. 2021
Von:
Dr. Carsten Oerder

Hersel, den 11. Januar 2021

Liebe Schülerinnen,
liebe Eltern, 

zunächst möchte ich Euch und Ihnen allen ein gutes und gesegnetes neues Jahr wünschen!
Ich hoffe, alle haben die weihnachtlichen Festtage und den Jahreswechsel in Ruhe erlebt und Gelegenheit gehabt, etwas Erholung zu finden.
Das alte Jahr hatte uns wahrlich viele unliebsame Überraschungen gebracht. Wir sind zwar in diesem Schulhalbjahr zunächst in zwölf Schulwochen von Infektionen mit dem Coronavirus in der Schülerinnenschaft verschont geblieben, viele gute Ergebnisse konnten wir bis Mitte November verzeichnen. Aber dann kulminierten die Zahlen von gemeldeten Corona-Fällen mit Infektionen oder Quarantäne-Regelungen doch sehr. Die Verlagerung des Unterrichts auf das Distanzlernverfahren war dringend geboten, dies hatten uns die Elternvertreter auch deutlich signalisiert.
Und nun, im neuen Jahr, ist die Pandemie-Lage weiterhin sehr ernst, so dass wir uns wiederum durch äußerste Vorsicht und Achtsamkeit leiten lassen müssen. Daher appelliere ich an alle, die Hygienemaßnahmen streng zu beachten. Treten wir der Verbreitung des Virus energisch entgegen. Dass möglichst alle gesund bleiben, hat Vorrang.
Im Hinblick auf den Schulbetrieb in diesen ersten Wochen im „Lockdown“ gebe ich einige Hinweise, auch wenn wir noch nicht für alle Fragen perfekte Lösungen kennen:

1. Distanzunterrricht

Wir haben heute mit dem Distanzunterricht begonnen. Wiederum gab es technische Schwierigkeiten, die allerdings außerhalb unseres Hauses zu verantworten sind, denn unsere Kollegen haben sich sorgfältig vorbereitet und an alle Vorgaben streng gehalten.
Insgesamt gilt, dass die Teilnahme am Distanzunterricht für Euch Schülerinnen verpflichtend ist. Die im Distanzunterricht übermittelten Lerninhalte sind noten- und ggflls. prüfungsrelevant. Krankmeldungen mögen bitte, wie gewohnt, ans Sekretariat – gerne auch per Mail – erfolgen.

  • Wir orientieren uns an unserem „Konzept zum Distanzunterricht“. Danach bleibt der Stundenplan grundsätzlich erste Orientierung für den schulischen Arbeitstag. Arbeitseinheiten können auch zu einem Wochenplan verknüpft werden.
  • Materialien und Informationen werden über die Lernplattform „Moodle“ bereitgestellt, dies kann bereits bis freitags 18 Uhr für die jeweils nächste Woche erfolgen.
  • Im Distanzunterricht werden auch Videokonferenzen angeboten, möglichst in den schriftlichen Kernfächern (auch Lks in der S II) 1x pro Woche, in den übrigen Fächern 1 x alle zwei Wochen. In einigen Fächern (in denen solche Konferenzen „seltener sinnvoll sind“, können die Lehrpersonen hiervon abweichen (Sport, Kunst).
  • Die Rückmeldungen zu eingereichten Aufgaben durch die Lehrerinnen und Lehrer folgen fachlichen Überlegungen, dies kann methodisch und didaktisch differieren. Sie können nicht – wie bei Klassenarbeiten – zu 100 % als Detail-Korrektur erfolgen. Bitte orientieren wir uns alle am regulären Präsenzunterricht; in diesem werden z. B. in manchen Fächern ca. 10 % der Hausaufgaben konkret besprochen (z. B.  drei Lösungen in einer Klasse mit 30 Schülerinnen).  Lösungen und Erwartungshorizonte können darüber hinaus in Moodle bereitgestellt werden.

2. Klausuren, Klassenarbeiten und mündliche Prüfungen

Ab Montag, den 11.01.2021, werden grundsätzlich keine Klassenarbeiten und Klausuren geschrieben. Genehmigte Ausnahmen bleiben für die Qualifikation erforderliche Klausuren in Q1 und Q2 sowie die mündlichen Prüfungen in den Fremdsprachen der Q1, die nach gesondertem Plan unter besonderen Hygienebedingungen erfolgen sollen.
Die Rückgabe ausstehender Klassenarbeiten und Klausuren soll für die Klassen 5 bis zur Stufe E erfolgen, sobald es der Präsenzunterricht wieder zulässt. Die Schülerinnen können ihre Ergebnisse bei den Lehrerinnen und Lehrern online erfragen.
Die Rückgabe der Klausuren in der Q2 und Q1 kann evtl. in gestaffelten Abholterminen erfolgen, sofern dies genehmigt wird: für die Q2 gemeinsam mit den Leistungsübersichten des 1. Halbjahres ggflls. am Freitag, den 22.01.2021, im Forum / für die Q1 gemeinsam mit den Halbjahrszeugnissen ggflls. am Freitag, den 29.01.2021, im Aegidiussaal. Die genauen Ablaufpläne übermitteln die Stufenleitungen.

3. Facharbeiten

Am geplanten Verfahren und Terminplan für die Facharbeiten in der Stufe Q1 möchten wir festhalten. Die betroffenen Schülerinnen mögen hierzu bitte digital Kontakt mit den betreuenden Fachlehrerinnen und Fachlehrern aufnehmen, um die Beschaffung von Literatur und Quellen sowie das Durchführen praktischer Elemente abzustimmen. Die Besprechungstermine können online geführt werden.

4. Zeugnisausgabe

Im Hinblick auf die Notengebung, die zum Schulhalbjahr entsprechend der bisher von Euch Schülerinnen erbrachten Leistungen erfolgen wird, heißt es aus dem Ministerium für Schule und Bildung, dass „der Unterricht im 1. Schulhalbjahr eine ausreichende Basis für die Leistungsbewertung auf dem Halbjahreszeugnis geschaffen hat.“
Über das Verfahren zur Zeugnisausgabe in allen Stufen werden wir rechtzeitig informieren. Momentan ist noch unklar, inwiefern hierfür Präsenz zu organisieren wäre.

5. Notbetreuung

Die Schule hat für die Zeit bis zum 31.01.2021 eine Notbetreuung für Schülerinnen der Klassen 5 und 6 angeboten. Einzelheiten hierzu sind den Eltern dieser Stufen über die Pflegschaften in der vergangenen Woche mitgeteilt worden.

6. Digitale Endgeräte

Sollte Sie in technischer Hinsicht (digitale Endgeräte) Unterstützung benötigen, so bitten wir Sie, sich im Sekretariat zu melden. Wir helfen gerne!
 

7. Konferenztermine

Trotz der Lockdown-Lage sind wir gehalten, die Ergebnisse des ersten Halbjahres rechtzeitig in Zeugnisse münden zu lassen. Hierzu haben wir die folgenden drei Konferenztermine angesetzt:
Mo, 18.01.2021: 13. 45 h;     Mo., 25.01.2021: 12.00 bis 16.00 h und    Di., 26.01.2021: 12.00 bis 16.00 h
Diese Planung weicht geringfügig von der bisherigen ab. Wir bitten, während dieser Zeiten die Moodle-Aktivitäten auszusetzen!

Liebe Schülerinnen, liebe Eltern,
 
wieder einmal fordert die Pandemie uns alle besonders heraus. Bleiben wir vorsichtig, handeln wir verantwortungsvoll und solidarisch, und hoffen wir, dass es uns gelingen möge, gemeinsam die Pandemie zu überwinden.
 
Einen guten Start ins schulische 2021 an der USH wünsche ich Euch, Ihnen und uns allen!
 
Dr. Karl Kühling
Schulleiter