Achtung, im Schulpark sind die Dämonen los…! Das zeigt zumindest das Fotografie-Projekt der E-Stufe.:Die Dämonen sind los

Ein Kunstprojekt der E-Kunst-Kurse bei Herrn Wiewiorra
Mein Dämon und ich (3)
Mein Dämon und ich (3)
Datum:
30. Juni 2021
Von:
Dr. Carsten Oerder
Mein Dämon und ich (11)
Mein Dämon und ich (11)

Achtung, im Schulpark sind die Dämonen los…! Das zeigt zumindest das Fotografie-Projekt der E-Stufe.

Was ist ein Dämon? Zunächst etwas Positives – bei Platon und Sokrates eine Art innere Gottheit, die aus christlicher Perspektive mit dem Begriff „Gewissen“ charakterisiert werden könnte. In der Kunst des späten Mittelalters wurden die Dämonen jedoch zu Sinnbildern der
sieben Todsünden, die abgrundtief böse Verhaltensweisen und zugleich menschliche Schwächen beschreiben. Stefan Lochner oder Hieronymus Bosch erdachten seltsame Fabelwesen, um Sünden wie „Völlerei“ oder „Habgier“ zu illustrieren.

Derartige Wesen wiederum prägten Tim Burtons Fabelwelten in der zeitgenössischen Filmkultur.

Die Schülerinnen fertigten bereits vor dem Dezember-Lockdown mit Modelliermasse Dämonen zu den sieben Todsünden an. Das durch den Wechsel in den Distanzunterricht jäh beendete Projekt wurde nun mit einem fotografischen Vorhaben fortgeführt, wobei die Schülerinnen in einem gemeinschaftlichen Arbeitsprozess verstörende, witzige und tiefgründige Fotos zum Thema „Mein Dämon und ich“ erstellten – inspiriert von den humoristisch-irritierenden Fotografien des Künstlerpaars Anna und Bernhard Blume.