Einschulung in die Klassen 5 der USH:Die Einschulungsfeiern in Corona-Zeiten aus der Sicht einer Fünftklässlerin

Corona-Einschulung
Einschulung Klasse 5 und Klassenfoto (2)
Einschulung Klasse 5 und Klassenfoto (2)
9. Sep 2020
Dr. Carsten Oerder

Am Donnerstag, dem 13. August 2020 wurde ich eingeschult.

Einschulung Klasse 5 und Klassenfoto (3)
Einschulung Klasse 5 und Klassenfoto (3)

Es war eine ungewöhnliche Einschulung, denn wir mussten alle Masken tragen. Es durfte kein üblicher Einschulungsgottesdienst in der Kapelle veranstaltet werden, sondern nur ein Outdoor-Gottesdienst, den Pfarrer Pütz gehalten hat.

Nach dem Gottesdienst hat der Schulleiter des Gymnasiums Herr Dr. Kühling alle vorgestellt und mit einer japanischen Verbeugung haben wir unseren Schulvertrag gefestigt. Insgesamt wurden ungefähr 150 Schülerinnen an der Erzbischöflichen Ursulinenschule Hersel eingeschult. Es wurden drei neue Klassen am Gymnasium und zwei neue Realschul-Klassen eingeschult.

Einschulung Klasse 5 und Klassenfoto (1)
Einschulung Klasse 5 und Klassenfoto (1)

Außerdem haben wir noch unsere Tutorinnen kennengelernt (das sind große Schülerinnen aus der zehnten Klasse). Danach sind wir mit unserer neuen Klassenlehrerin Frau Vornholt in unseren neuen Klassenraum gegangen. In der Zeit, in der wir (meine Klasse und ich) mit Frau Vornholt in unsere Klasse gegangen sind, wurden die Eltern gebeten ins Forum zu gehen. In der ersten Unterrichtsstunde, die 25 Minuten gedauert hat, haben die Eltern im Forum Informationen über die Schule, Ausflüge und sonstiges bekommen. Währenddessen hat Frau Vornholt uns erzählt, dass unser anderer Klassenlehrer Herr Dr. Oerder verhindert ist, weil er selbst einen Sohn hat, der eingeschult wird. Sie hat uns auch erzählt, dass sie erst am kommenden Donnerstag wieder zurück in die Schule kommt, weil sie vor einem Jahr ein Kind bekommen hat und noch in Elternzeit ist. Schließlich hat sie uns gefragt, wer aus welcher Grundschule kommt und ob es jemanden gibt, der keinen kennt. Aber es gab niemanden, der keinen kannte. Außerdem hat sie uns erzählt, dass Herr Dr. Oerder am nächsten Tag wieder da sein wird, und dass wir dann einen Kennlerntag machen.

Als ich dann wieder zurück zu meinen Eltern gegangen bin, habe ich mich schon total auf das gefreut, was mich am nächsten Tag erwarten wird.

Empfehlungen des NRW Schul- und Bildungsministeriums zum Vorgehen bei erkrankten Schülerinnen