Grundkurs Kunst von Frau Steinschulte der Jrgst. E: Unterrichtsvorhaben "PaperArt".:PaperArt-Projekt des Kunst GK der Einführungsphase

Schoedon, Katharina
Schoedon, Katharina
Datum:
4. Juni 2021
Von:
Dr. Carsten Oerder

Papier als Skulptur-Gegenstand?

Wermke, Isabella
Wermke, Isabella

Eine Schule ohne Papier? Vor der Coronapandemie wäre das vermutlich nur schwer vorstellbar gewesen, doch zeigte der Unterricht in Distanz vielfach, wie digitale Schreibprogramme und Apps die Arbeiten in Heften, Collegeblöcken oder das Ausfüllen von Arbeitsblättern ersetzten.  In einem Fach gestaltet sich ein derartiger Austausch allerdings aussichtslos:
Schon seit jeher bilden verschiedene Papierarten eine wichtige Grundlage künstlerischer Ausdrucksfähigkeit, die zwar von digitalen Alternativen ergänzt jedoch keineswegs abgelöst werden können: Malereien und Skizzen wurden und werden auf Papierbögen angefertigt, Collagen entstehen mithilfe unterschiedlichster Papierarten, aber kann Papier auch Gegenstand einer Skulptur sein?

Papier als Werkstoff

Mohallik, Nora
Mohallik, Nora

Eine deutliche Antwort auf diese Frage liefert die Internationale Biennale der Papierkunst „PaperArt“ in Düren, die seit 1986 alle zwei Jahre veranstaltet wird und  sowohl Kunstformen aus maschinengefertigtem Papier bzw. Pappe als auch Arbeiten aus flüssigem Papierstoff (Papierpulb) zeigt. Bei den daraus entstehenden Werken handelt es sich neben zweidimensionalen Kunstwerken insbesondere auch um Skulpturen namenhafter internationaler Künstlerinnen und Künstler, wie z.B. David Hockney oder James Rosenquist.

Ergebnisse der Lernaufgaben auf dem Paddelt

Czyborra-Kellermann, Alisa
Czyborra-Kellermann, Alisa

Vor diesem Hintergrund erforschten die Schülerinnen des Grundkurses Kunst in der Erprobungsstufe skulpturale Techniken von und mit Papier als dreidimensionales Material. Darunter sind gleichermaßen Origami-Falt- und Collage-Techniken wie auch die Papier-Reliefkunst „Quilling“ zu nennen, die jüngst durch die russische Künstlerin Yulia Brodskaya an Popularität dazugewonnen hat.

Die dabei gesammelten Lernaufgaben wurden auf der digitalen, kooperativen Plattform Padlet gesammelt, wodurch die Lernprogression trotz des Distanzunterrichts von der Lerngruppe begleitet und wertgeschätzt werden konnte. (Die Like-Funktion kann noch immer betätigt werden)

Für die Abschlussarbeit des Unterrichtvorhabens wurde die Technik Quilling gewählt, mit welcher „die Schönheit des Alters im Portrait“ anhand einer von den Schülerinnen gewählten Person dargestellt wurde.