Weihnachten 2022:Weihnachtsbrief der Schulleitung

Weihnachten 2021
Weihnachten 2021
Datum:
20. Dez. 2021
Von:
Dr. Carsten Oerder
Vier Kerzen
Vier Kerzen

An die Schulgemeinschaft am Sonntag „Rorate“, dem vierten Advent, 19. Dezember 2021

Liebe Schülerinnen, liebe Eltern,
liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, liebe Kolleginnen und Kollegen,

 

zunächst einige Hinweise zum aktuellen Geschehen im Schulbetrieb:

  • Unser Unterricht vor den Weihnachtsferien endet am Mittwoch, den 22.12.2021, nach der 4. Stunde. Auch an diesem Tag (wie bereits montags und dienstags) finden Coronavirus-Testungen statt, außerdem werden wir in getrennten Gruppen auch Gottesdienste in der Pfarrkirche St. Aegidius feiern. Zu beidem gibt es gesonderte Pläne. In den Gottesdiensten möchten wir wieder eine Kleingeld- / Münzgeld- Spendensammlung für unsere drei sozialen Projekte „Ein Herz für Pundo“, „Momotombo“ und Kinderhospiz „Balthasar“ abhalten. Ich bitte herzlich um Unterstützung, gerade in der Zeit der Pandemie.
  • Der Wiederbeginn des Unterrichts nach den Ferien erfolgt am Montag, den 10. Januar 2022, ab der 3. Stunde. Die Schulbusse fahren entsprechend jeweils 90 Minuten später.
  • Nach dem Schwelbrand vom 14.12.2021 in der Hausmeister-Kabine neben dem Forum müssen wir vorübergehend noch auf die Nutzung des Forums und des Treppenhauses an der Schulkapelle verzichten. Nach den Begutachtungen beginnen die Reinigungs- und Sanierungsarbeiten bereits an diesem Montag.

Das zu Ende gehende Jahr ist wiederum ein besonderes: Noch immer ist es geprägt von der weiterhin bedrohlichen Pandemie, dann aber auch von dem schrecklichen Flutereignis des 14. Juli. Darum gilt es, besonderen Dank zu sagen: Dank für die vielfältig gelebte Gemeinschaft und Solidarität in der Schule, Dank für die Vorsicht und Umsicht bei der Bekämpfung des für so viele tödlichen Virus‘ in all seinen Varianten und Mutanten, Dank für die Geduld und Ausdauer, die Unterstützung bei ungewöhnlichen Maßnahmen und Dank für die Offenheit, neue Wege zu erproben und zu gehen – immer noch im System von Maskenschutz und Einbahnstraßen!

Zwar sollten wir mit Beginn dieses Schuljahres „Normalität“ walten lassen, aber in der Realität müssen wir in vielen Bereichen weiterhin Verzicht leisten. Vieles Vertraute darf immer noch nicht stattfinden, musste abgesagt werden: vor allem viele persönliche Begegnungen und manche außerschulische Unternehmungen. Aber wir haben auch manches wieder möglich machen können: erste Klassenexkurse, die Exerzitien in der Q1 und die Fahrten der Q2, den Ursula-Tag in Bonn, Tag der Offenen Tür und Schnuppersamstag – und Präsenzunterricht an allen Schultagen von August bis Dezember!

Euch Schülerinnen gebührt Dank für die Geduld und das Mittragen der notwendigen Corona-Schutzmaßnahmen – z. B. beim Tragen der Masken und beim Testen, Dank für das gegenseitige Unterstützen in Fällen von Erkrankung und Quarantäne. Ein großartiges Zeichen der Solidarität habt ihr gesetzt mit der Teilnahme am Sponsorenlauf für das von der Flutkatastrophe besonders betroffene St. Angela-Gymnasium in Bad Münstereifel. Euch und allen Spenderinnen und Spendern der hohen fünfstelligen Summe sei herzlich gedankt!

21-12-19_Krippe
21-12-19_Krippe

Ihnen, sehr geehrte Eltern, danke ich ebenso sehr herzlich, dass Sie Ihre Töchter und unsere Maßnahmen vielfach mit großem Vertrauen unterstützen auf dem Weg der Vorsicht, Umsicht und Solidarität. Sie geben uns immer wieder positive Rückmeldungen und zeigen Verständnis für notwendige Einschränkungen. Besonders danke ich den Pflegschaftsvertreter und - vertreterinnen, dem neuen Vorsitzenden Herrn Quetting und seinem Stellvertreter Herrn Fassbender, die sich auf vielfältige Weise segensreich und hilfsbereit für alle engagieren.

Ein großer Dank gilt wiederum allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in den Sekretariaten, der Hausmeisterei, der Küche und Schulmensa, der Ümi und der Bibliothek! Sie alle werden mit immer neuen Herausforderungen konfrontiert, reagieren stets freundlich und sorgen unermüdlich dafür, dass der Schulbetrieb möglich bleibt.

Dies gilt auch für die Lehrerinnen und Lehrer unserer Schule! Sie leisten mit immensem Fleiß und großer Kreativität ihren Dienst, stellen sich den enormen mehrfachen Belastungen, denen wir derzeit unterworfen sind. Dabei leiten sie Ihre Schülerinnen umsichtig auf dem Weg zum Schulerfolg und spornen sie immer wieder aufs Neue an. Sie behalten die Übersicht über die ihnen anvertrauten Schülerinnen und bewahren die nötige Ruhe bei den sich stets wandelnden organisatorischen Bedingungen.

Denken wir in diesen Tagen voller Mitgefühl an die von Corona und Flut Geschädigten!

Möge uns allen ein frohes und gutes, neues Jahr 2022 geschenkt werden.

Möge die Feier der Geburt Jesu, die Weihnacht, uns Frieden und Gnade schenken, und Licht bringen in einer wahrlich schwierigen Zeit.
Ich wünsche Euch und Ihnen allen ein fröhliches Weihnachtsfest und Gottes Segen!

 

Dr. Karl Kühling